Konzerte

 

Frisch aufgetischt - unsere aktuellen Konzertprogramme!

 

weitere Konzertprogramme im Überblick

 

Balsam für die Seele

Erholung und Wohlklang stehen hier im Mittelpunkt

Eine Zusammenstellung von Musik unterschiedlicher Epochen: haltgebende, barocke Strukturen, spätklassische Eleganz, verträumte, impressionistische Flächenbilder, Anklänge an den Jazz!

 

BACH,

Sonate BWV 525 und 1032

 

DEBUSSY,

Suite Bergamasque

 

CUI,

Fünf Stücke

 

DAMASE,

Trio

 

u.a.

 

 

 

 

Kammermusik 4.0

Ein Plädoyer für die Kunst im digitalen Zeitalter.

Dialogkonzert mit Katja Heinrich (Rezitation) zum Thema "Digitalisierung und Künstliche Intelligenz".

Das Trio Mallarmé begibt sich auf  kammer-musikalische Sinnsuche. Fragmente aus E.M. Forsters Erzählung "Die Maschine steht still" (1909) zeichnen mit eigenem Spannungsbogen emotionale Momentaufnahmen vor, die auf dem Weg der Digitalisierung der Menschheit begegnen. Mit einem Blick in die Vergangenheit treten Texte aus Literatur, Musikwissenschaft, Philospohie und Informatik in erlebbaren Dialog mit Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

 

"Ein faszinierendes Programm entwickelt sich zu einem Erlebnis, das lange im Gedächtnis bleibt."

Dorle Knapp-Klatsch, Kulturmagazin 8ung, Mai 2017

 

DEBUSSY,

Suite Bergamasque

 

CASTRO-ROBINSON,

A pink-lit phase

 

GLASS,

Music in Similar Motion (aus First Classics)

 

THOMA,

Trio (Fragment)

-Uraufführung Mai 2017-

 

 

TAKEMITSU,

And then I knew it was wind

 

BAX,

Trio Elegiac

Beethoven inmitten der Natur

Herzlichen Glückwunsch! Zu Beethovens 250.Geburtstag 2020

Kraftort, Nyturidyll, Gegenentwurf zur hektischen Lebenswelt - das ist die Natur für Beethoven und das ist die Natur für uns noch immer.

Die Serenade op. 25 lädt ein zum Lustwandeln in der Natur der ausgehenden Klassik und ist Zentrum diesen Konzertprogrammes. Hier tritt Beethovens romantisches Nautbild in Korresondenz mit Naturgedanken anderer Zeiten und Menschen.

 

L. v. BEETHOVEN (1770-1827), "Serenade op.25"

 

H.GENZMER, (1909-2007) "Trio"

 

S. GUBAIDULINA (*1931) "Im Garten von Freuden und Traurigkeit"

 

C. DEBUSSY (1862-1918) "Sonate an Trio"

Frühlingstraum

Ein musikalischer Spaziergang durch den langsam erblühenden Garten mit barocken Strukturen, klassischen Formspielen und impressionistischen Naturbildern.

 

"Debussys Sonate ist klanggewordene Poesie. In der überragenden Interpretation des Trio Mallarmé vom zarten "Pastorale" bis zum "Allegro risoluto"-Finale kam beim Publikum frühlingshafte Freude auf." Rheinische Post 3.4.2019

 

J.-M. LECLAIR (1697-1764), “Sonate en Trio”

                    

M. RAVEL (1875-1937) “Sonatine en Trio“

                                                            

L. v. BEETHOVEN (1770-1827), “Serenade op.25”

                                                                         

C.CUI (1835-1918) "Fünf Stücke op. 56"

                           

C.DEBUSSY (1862-1918)   "Sonate en Trio" 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorfreude auf 2020

Beethoven

Serenade op.25

Wir freuen uns schon auf das Beethovenjahr 2020 und haben die Serenade op.25 in unser Repertoire aufgenommen!

"Feiern wir ihn würdig (...) den Weltbeglücker!"

R. Wagner über Beethoven

 

 

 

Nachlese Sommerfestival 2018:

MOSEL MUSIKFESTIVAL "Nur selten erlebt man die in dem Stück (Ph.Glass, Music in Similar Motion) dargestellte Gleichförmigkeit so spannend und mitreißend wie beim Trio Mallarmé"

Volksfreund vom 28.8.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Bürger 2020